Arzneifälschungen

Kaum eine andere Branche ist von Fälschungen so betroffen wie die Pharmaindustrie. Der Schaden durch die Produkt- und Markenpiraterie geht in die Milliarden. Vor allem aber: Wer rezeptpflichtige Arzneimittel im Netz bestellt, läuft Gefahr, seine Gesundheit ernsthaft zu gefährden.

Pillen ohne Wirkstoff, dafür aber in schmuddeligen Hinterhof-Labors zusammengemischt, mit Giftstoffen, Abfällen oder Staub verunreinigt – nicht selten bekommen das Konsumenten, die rezeptpflichtige Medikamente über illegale Websites im Internet beziehen: Gefälschte Haarwuchs- oder Potenzmittel, Schlankmacher und andere Lifestyle-Medikamente – nachgemacht wird alles, was den Fälschern hohen Profit verspricht, also auch teure Arzneimittel gegen Krebs oder Diabetes! Die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES), die dem Gesundheitsministerium untersteht, hat in den vergangenen Jahren tausende Verdachtsproben untersucht. Das alarmierende Ergebnis: Mehr als 90 Prozent der Test-Arzneien waren gefälschte oder illegale Produkte, oftmals mit anderen Inhaltsstoffen ausgewiesen als deklariert und zudem in falscher Dosierung.

Gefälschte Arzneimittel können großen Schaden anrichten. Beziehen Sie Ihre Medikamente deshalb nur in der Apotheke Ihres Vertrauens oder bestellen Sie rezeptfreie Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel sowie Kosmetikprodukte über das sichere Online-Service von apodirekt.at.

LOCATION MAP

Leopoldauer Straße 5
2201 Gerasdorf
02246/44 95
02246/80 306
office (at) apogerasdorf.at

Apothekennotruf:
1455
Öffnungszeiten
  • Montag - Freitag:
    08:00 - 12:00 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag:
    08:00 - 12:00 Uhr

Wer hat Notdienst?